Fort de Mutzig: Feste Kaiser Wilhelm II

Fort De Mutzig 2020

rue du camp 67190 Dinsheim sur bruche Frankreich Tel. +33 608 841742 info@fort-mutzig.eu https://www.fort-mutzig.eu

  • Klimatisiert
  • Parkplätze
  • Im Gebäude / überdacht
  • Im Freien
  • Haustiere erlaubt
  • Kiosk, Museumsshop

Mehr als nur eine Festung: Geschichte // Technik // Aussichtspunkte // Natur // Lebensalltag // Abenteuer

Eine gigantische Festung:

Ein Vierteljahrhundert Konstruktionszeit [1893-1918]

254 Hektar - 7.000 Soldaten - ca. 50 Gebäude - 22 schwere Kanonen

Die erste moderne Festung mit: Strom - Beton - Panzerstahl

Praktische Infos zur Tour:

Dauer: ca. 2,5h; Länge: 2km [unterirdisch und draußen, viele Treppen];

Temperatur: 14°C; Hunde an der Leine sind erlaubt;

ALLE TOUREN SIND GEFÜHRT.

Geschichte:

Im Januar 1893 beschließt Kaiser Wilhelm II. in Mutzig eine neue Festung bauen zu lassen. Gemeinsam mit dem Festungsgürtel von Straßburg soll die Feste die Rheinebene gegen französische Angriffe abwehren.

Mit einer Gesamtfläche von 254 Hektar und einer Besetzung von 7000 Soldaten ist die Feste im Jahre 1914 die größte deutsche Befestigungsgruppe. Bahnbrechende technische Innovationen machen aus der Feste eine der modernsten und mächtigsten Anlagen der damaligen Zeit.

Sie gilt als Prototyp für alle weiteren Festungsanlagen im 20. Jahrhundert.

Die 2 1/2-stündige Besichtigung erläutert die politischen, strategischen, technischen und sozialen Hintergründe um die Jahrhundertwende. Themen wie der unhaltbare Weg zum Ersten Weltkrieg mit seinen Konsequenzen sowie der Eintritt in das technische Zeitalter werden von unseren Fremdenführern erklärt.

Heute, nach mehr als 25 Jahren gemeinsamer Restaurierung von einem deutsch-französischen Verein, ist die Feste ein Symbol des Friedens und der Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen in einem friedlichen Europa geworden.

Klicken Sie auf ein Bild, um die vollständige Galerie anzusehen.

Entdecken Sie die größte und mächtigste Festung vor dem 1. Weltkrieg!

 

Besichtigung (nur mit Führung):

Januar, Februar, März, November und Dezember

Jeden Tag um 14:00 (franz.)

Samstag und Sonntag: 13:30

 

Von April bis Oktober

Samstag und Sonntag: 13:30 und 14:30

In der Woche täglich: 13:30

 

Vom 1. Juli bis 15. September

Täglich: 10:30, 11:30 und 13:30

 

Führungen für Gruppen nach Vereinbarung das ganze Jahr.

Längste Baumliege bei Todtnau
Erdachtes vergeht, erlebtes bleibt
© Kurt Haberstich